Team

Eva und Enya Eva Zwicker und Enya

(Enya ist ein Border*Appenzeller, geb. 18.11.07)
Enya ist aus dem Tierheim. Als sie 2008 bei uns einzog, hätten wir es uns nicht gedacht, aber wir haben uns ein Frisbeewunder geangelt. Sie ist einfach top und es macht riesigen Spass mit ihr zu spielen. Inzwischen ist sie fit und richtig „beutegeil“. Enya ist im Dogfrisbee, so wie in allem anderen, ein Streber. Eva und Enya sind seit 2012 ein Teil vom EU Hero Team.

Alen und LiliAlen Soldic und Lili

(Lili ist ein Appenzeller-Mix)
Micky Maus auf Koks: Dies ist die ideale Charakterbeschreibung von Lili. Sie ist ein absolut liebenswürdiger kleiner Psycho. Wenn sie könnte, würde sie sich die Frisbees selber werfen und wieder fangen. Die besten Frisbee-Dogs haben bekanntlich nicht alle Tassen im Schrank, so wie Lili. 😉 Was an ihr nervt ist das unnötige Kläffen vor dem Frisbee-Spiel. Wir arbeiten intesiv daran dass sich das bessert. Als wir sie beim Tierheim abgeholt haben konnte sie keine Sekunde still stehen. Inzwischen kann sie sich zwischendurch beherschen. Auf jedenfall ist ist sie ein 100% Hund, sehr unkompliziert und nicht einzuschüchtern.

Marcel & Lenox & Aislinn & BungeeMarcel-Ais Marcel-Lenox

(Border Collie’s)

Im Jahre 2007 kam Lenox zu mir in die Familie. Ich hatte Frisbee einmal im Fernsehen gesehen und war direkt hin und weg von diesem Sport. Ich wollte mehr darüber erfahren und diesen Sport ausüben. Als ich 2009 ans erste Turnier nach Gelsenkirchen ( D ) fuhr, um dass ganze mal live zu sehen, war ich vom Virus Frisbee angesteckt worden und seit da sind ich und Lenox in ganz Europa anzutreffen. 🙂

Manuela mit Oscar und LeniLeni

(Parson Russell Terrier)
Ich war auf der Suche nach einer tollen Möglichkeit, um mit meinem Parson zusammen zu arbeiten und dabei Spass zu haben. Oscar war schon immer damit beschäftigt, Wurfobjekte zu fangen und zu bringen. Ihm bereitet DiscDogging sehr viel Freude, er ist mit voller Power dabei und das Gute daran: Discdogging fordert uns beide… Seit dem Einsteigerkurs bei Alen & Eva spielen und trainieren wir bei DDO regelmässig und für uns steht klar FUN im Vordergrund.

Leni ist eine Border x Appenzeller Hündin und ist vom Frisbeevirus total infiziert!! Wenn sie eine Frisbeescheibe sieht ist für sie die Welt JIPIEEEE und sie kann es kaum noch abwarten, mit dem Spiel zu beginnen.

Massage in Waldkirch – MyHarmony-

Madeleine und Shila

(Cocker-Entlebucher-Bordermix, geb. 2012)

Sobald Frisbees in meinen Händen liegen ist Shila voll konzentriert und lässt mich nicht mehr aus ihren Augen.

Unser gemeinsames Spiel auf der Wiese lässt uns alles rundherum vergessen.  Durch die Frisbees ist unsere Beziehung enorm gewachsen, wir verstehen uns auf dem Feld ohne viele Worte. Es macht Spass, immer wieder neues zu lernen und uns herauszufordern.

Auf meine kleine Maus kann ich mich immer verlassen. Dank Shila sind wir auf vielen Turnieren im In- und Ausland erfolgreich und mit viel Spass und Freude unterwegs.

Maria und Lucky

(Border-Appenzeller Mix, geb. 12.02.2010)
Dogfrisbee – der Sport für Lucky. Wenn sie könnte würde sie bis zum Umfallen den Scheiben nachjagen. Seit Ende 2011 sind wir im DDO-Team dabei und werden von allen toll unterstützt –> Danke! Unser erstes Turnier in Balgach war Super. Dank Lucky’s Freude am Frisbee spielen und der tollen Unterstützung von Eva und Alen am Seminar haben wir gleich den 4. Rang belegt. Auf weitere lehrreiche und spassige Stunden mit dem ganzen DDO-Team freuen wir uns jetzt schon.

Lukas und Lucky

Lucky meine Super-Hündin. Wir müssen zusammen noch sehr viel lernen aber das Hundefrisbee macht uns beiden sehr viel Spass. Nach unserem ersten gemeinsamen Workshop haben wir sehr viel gelernt und gespielt. Ich werde im Sommer mein erstes Turnier mit ihr bestreiten.

 

Gabi,Nina & Neyla

(Border Collie 8.7.2011)

Bevor wir überhaupt den Entscheid zu einem Hund fällten, haben wir gewusst, dass wir DiscDog spielen möchten. Nach Workshops, Seminar und Kurs im Jahr 2012 trainieren wir jetzt wöchentlich bei DiscDog-Ostschwiiz. Wenn Neyla Frisbees sieht dreht sie im roten Bereich, halt ein wenig durchgeknallt, aber dafür voll motiviert und ein richtiger Ferrari!

 Gabi, Salome und Silver

(Border Collie 1.6.2013)
Da wir schon mit Neyla viele Erfahrungen mit Hundefrisbee gemacht haben, konnten wir mit Silver von klein auf einfache Sachen mit Frisbees trainieren und auf einen sauberen Aufbau achten. Jetzt zählt zu seinen Aufgaben nicht das Schäfchen zählen, sondern das Frisbee jagen. Auch er hat so seine Macken, aber wie wir hat er riesigen Spass am Frisbee spielen und hat schon einige Tricks auf den Pfoten. Auch er lernt natürlich schneller als wir, so dass wir am Training mehr zu beissen haben. Wie wir findet er das DiscDog-Ostschwiiz Team einfach toll und fühlt sich sehr wohl und gut aufgehoben. Nächste Saison werden wir mit Turnieren starten.

Vanessa & Boogie

(Border Collie, geb.07.09.2014)

Boogie – der Spass auf vier Beinen!

Man sieht es ihm einfach an, wie sehr er das Spiel mit der Scheibe liebt und was für eine enorme Freude es ihm macht. Seine Unbeschwertheit und Leichtigkeit zaubert auch mir bei jedem gemeinsamen Spiel aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht.

Boogie hat von klein auf die Frisbee kennenlernen dürfen und mit einfachen Elementen begonnen Hundefrisbee kennenzulernen. Nun gehört auch er zu den Grossen und startet erfolgreich an Turnieren in ganz Europa. Gemeinsam spielen wir seit 2015 Hundefrisbee.

Bettina & Roman mit Merlin           

(Appenzeller-Bergamasker-Mix, 4.1.2013)

Wer hat wen verzaubert? Egal, Frisbees haben uns alle sehr schnell fasziniert! Sobald jemand von uns eine Scheibe in der Hand hält, ist Merlin kaum noch zu bremsen… Es macht uns allen riesigen Spass zusammen zu lernen und zu spielen. Seit März 2014 sind wir nun dem Virus Discdog verfallen und Merlin wird immer schneller und fängt sensationell, auch wenn unsere Würfe noch nicht immer das Gelbe vom Ei sind… Mit dem Discdog-Ostschwiiz-Team macht es zudem auf und neben dem Platz immer sehr viel Spass. Danke Euch allen!

Can & Zoe               

(Border Collie)

Ich bin seit 2018 Mitglied von DDO. Durch meine Frau bin ich auf den Sport gekommen und will ihn nicht mehr missen. Mit meiner kleinen Maus Zoe bilden wir seit daher ein Team. Sie hat zwar ihren eigenen Kopf und hält sich nicht immer an unsere Kür, aber genau deswegen macht es so Spass mit ihr. Was mir an Hundefrisbee so gefällt, ist die Zusammenarbeit mit dem Hund, die aussergewöhnlichen Turniere überall in Europa und die tollen Menschen, denen man an den Turnieren begegnet und die zu Freunden werden. 2018 haben wir in der Beginnerklasse gestartet und 2019 in die Openklasse gewechselt. Wir müssen noch viel lernen, aber mit den anderen Teams bei DDO habe ich die besten Voraussetzungen um unser Spiel zu perfektionieren.

Karin & Kira 

(Patterdale Terrier)

Ich bin mit meiner Hündin im Agility gescheitert, da sie sehr schnell überbordete und es in Angst und Agression endete. Ich suchte eine neue Sache um mit meinem Hund Spass zu haben.

Das es Frisbee wurde hätte ich mir nie erträumt: Mein Hund konnte ich nie freilaufen lassen, da sie durch und durch ein Jäger ist! Mit viel Geduld und eigener Frustbewältigung haben wir es nun aber doch geschaft ein tolles Team zu werden. Es ist genial, wie Kira sich auspowert und wir ihren Jagdtrieb umlenken konnten und sie ihn grössten Teils nur noch im Frisbee auslebt.

Dieser Sport war und ist für uns als Team eine riesen Bereicherung. Seit 2016 trainieren wir bei DDO.

 

Kommentare sind geschlossen.